Konzertkritik zum 12. Juli 2018

aus „Blick Aktuell“ vom 25.07.2018

Traditionelles Konzert im Ließemer Köllenhof: Fetziger Sound mit der Blue Moods Big Band

Unter der versierten Leitung des Jazzposaunisten Gerhard Halene gaben die BLUE MOODS im Rahmen der 12. Wachtberger Kulturwochen vor vollem Haus ihr mittlerweile schon traditionelles Konzert im Ließemer Köllenhof. Hier, wo die Band auch probt, fühlt sie sich schon fast zu Hause. So war das Konzert auch geprägt von einer Atmosphäre, als bekomme man Besuch von Freunden.

Das Konzert unter dem Motto „Blue Skies over Blue Moods“ beinhaltete ein abwechslungsreiches Repertoire aus bekannten Swing-Titeln und fetzigen, rockigen Funkstücken, sodass für jeden Musikfreund etwas dabei war. Steffi Schmelzer, die in der Band Baritonsaxophon spielt, sang sich mit „Blue Skies“, „I’ve got you under my skin“ oder „Everything“ von Michael Bublé in die Herzen der Zuhörer. Und auch der Ella Fitzgerald Klassiker „My Funny Valentine“ durfte natürlich nicht fehlen. Die Big Band überraschte Schmelzer, die trotz ihres Geburtstages mit von der Partie war, mit einem gespielten Geburtstagsständchen. Seit 2017 leitet Gerhard Halene die Big Band, und den Musikern hat es offensichtlich viel Freude bereitet, ihr Programm zu präsentieren. Dabei war bei Titeln wie „Libertango“, „Alianza“ oder „Jazz Police“ höchste Konzentration erforderlich. Nach dem fulminanten „Uptown Funk“ entließ die Band das offensichtlich zufriedene Publikum mit dem stimmungsvollen Hit „Just the way you are“ als weitere Zugabe in einen lauen Sommerabend.

Musiker mit Interesse an Bigband-Musik, insbesondere Posaune oder Tenorsaxophon, können sich gerne melden. Die Band probt immer mittwochs um 20 Uhr im Köllenhof, Marienforster Weg 14 in Wachtberg-Ließem. Weitere Informationen auf www.blue-moods.de.