Archiv der Kategorie: Konzerte

Konzertkritik zum 10. Juli

Fetziger Sound mit der Blue Moods Big Band

(aus Wir Wachtberger vom 26.07.2019)

Wachtberg-Ließem – Im Rahmen der 13. Wachtberger Kulturwochen spielte im Kulturzentrum Köllenhof die Blue Moods Big Band unter der versierten Leitung des Jazzposaunisten Gerhard Halene.

Die bestens aufgelegte, gut gelaunte Big-Band mit 18 Musikern konnte das Publikum mit einer stimmungsvollen Mischung aus Swing, Rock, Funk und Latin begeistern. Für einen echten Genuss sorgte neben den Solisten Daniel Jäger (Gitarre), Frank Heinemann (Piano), Thomas Ganter (Saxophon) und Sängerin Steffi Schmelzer (BaritonSax) auch Gerhard Halene mit seiner Soloposaune. So wurde bei Titeln wie „All the things you are“, „Cabo Rojo“ oder „Libertango“ die große Bandbreite der Band vorgestellt. Nach dem fulminanten „The Jazz Police“ forderte das Publikum lautstark Zugabe. Mit „Uptown Funk“ und „What a wonderful world“ fand das rundum gelungene Konzert der Blue Moods Big Band seinen Abschluss und entließ die gut gelaunten Zuhörer.

Konzert am 10. Juli

im Rahmen der 13. Wachtberger Kulturwochen

Wir spielen am Mittwoch,
den 10. Juli 2019 um 20 Uhr
natürlich im Köllenhof.

Eintritt frei – bei schönem Wetter mit kühlen Getränken.
Gerhard Halene und die Blue Moods Big Band
freuen sich auf Ihren Besuch!

Mit neuen Musikern hat sich die Band neue Stücke ein breites, aus Swing, Rock und Funk im letzten Jahr erarbeitet, für jeden Musikfreund wird etwas dabei sein.

Wir laden Sie herzlich zu einem stimmungsvollen swingenden und jazzigen Abend in den
Köllenhof, Marienforster Weg 14, Wachtberg Ließem
ein, der übrigens auch das Probelokal der Band ist.

Konzertkritik zum 9. September

Kurkonzert der Blue Moods Big Band im Stadtpark

(aus dem Generalanzeiger vom 11.09.2018)

Unter der versierten Leitung des Jazzposaunisten Gerhard Halene gab die BLUE MOODS Big Band ihr Debut bei den Kurkonzerten im Godesberger Stadtpark. Das Konzert könnte bei dem strahlenden Sonnenschein auch unter dem Motto „Blue Skies mit Blue Moods“ heißen können. Es beinhaltete ein abwechslungsreiches Repertoire aus bekannten Swing-Titeln und fetzigen, rockigen Funkstücken, sodass für jeden Musikfreund etwas dabei war. Alle Plätze auf der Terrasse der Bad Godesberger Stadthalle waren besetzt und auch viele Spaziergänger kamen im Laufe des  Nachmittags noch hinzu.

Sehr gut gefielen die Gesangsstücke, von Steffie Schmelzer dar-geboten: neben Michael Bublé-Songs wie „Everything“ natürlich auch Klassiker der Swing- Ära wie „Blue Skies“ oder „I’ve got you
under my skin“ mit dem schönen deutschen Text von Chanson-sängerin Hildegard Knef.

Seit 2017 leitet Gerhard Halene die seit mehr als 25 Jahren bestehende Big Band, und den Musikern hat es offensichtlich viel Freude bereitet, ihr aktuelles Programm nun auch bei den Kurkonzerten zu präsentieren. Dabei war für moderne Titel wie „Libertango“,
„Alianza“ oder „Jazz Police“ höchste Konzentration erforderlich. Nach dem Billy-Joel-Hit „Just the way you are“ entließ die Band das offensichtlich höchst zufriedene Publikum mit einem fulminanten „Uptown Funk“ in einen lauen Sonntagabend.

Konzertkritik zum 12. Juli 2018

aus „Blick Aktuell“ vom 25.07.2018

Traditionelles Konzert im Ließemer Köllenhof: Fetziger Sound mit der Blue Moods Big Band

Unter der versierten Leitung des Jazzposaunisten Gerhard Halene gaben die BLUE MOODS im Rahmen der 12. Wachtberger Kulturwochen vor vollem Haus ihr mittlerweile schon traditionelles Konzert im Ließemer Köllenhof. Hier, wo die Band auch probt, fühlt sie sich schon fast zu Hause. So war das Konzert auch geprägt von einer Atmosphäre, als bekomme man Besuch von Freunden.

Das Konzert unter dem Motto „Blue Skies over Blue Moods“ beinhaltete ein abwechslungsreiches Repertoire aus bekannten Swing-Titeln und fetzigen, rockigen Funkstücken, sodass für jeden Musikfreund etwas dabei war. Steffi Schmelzer, die in der Band Baritonsaxophon spielt, sang sich mit „Blue Skies“, „I’ve got you under my skin“ oder „Everything“ von Michael Bublé in die Herzen der Zuhörer. Und auch der Ella Fitzgerald Klassiker „My Funny Valentine“ durfte natürlich nicht fehlen. Die Big Band überraschte Schmelzer, die trotz ihres Geburtstages mit von der Partie war, mit einem gespielten Geburtstagsständchen. Seit 2017 leitet Gerhard Halene die Big Band, und den Musikern hat es offensichtlich viel Freude bereitet, ihr Programm zu präsentieren. Dabei war bei Titeln wie „Libertango“, „Alianza“ oder „Jazz Police“ höchste Konzentration erforderlich. Nach dem fulminanten „Uptown Funk“ entließ die Band das offensichtlich zufriedene Publikum mit dem stimmungsvollen Hit „Just the way you are“ als weitere Zugabe in einen lauen Sommerabend.

Musiker mit Interesse an Bigband-Musik, insbesondere Posaune oder Tenorsaxophon, können sich gerne melden. Die Band probt immer mittwochs um 20 Uhr im Köllenhof, Marienforster Weg 14 in Wachtberg-Ließem. Weitere Informationen auf www.blue-moods.de.

Konzert am 12. Juli 2018

im Rahmen der 12. Wachtberger Kulturwochen

Wir spielen am fußballfreien (!) Donnerstag,
den 12. Juli 2018 um 20 Uhr
natürlich im Köllenhof.

Eintritt frei – bei schönem Wetter mit
kühlen Getränken. Gerhard Halene und die Blue Moods Big Band freuen sich auf Ihren Besuch!

Mit einer Mischung aus erfahrenen und neuen Musikern hat sich die Band ein breites, abwechslungsreiches Repertoire aus Swing, Rock und Funk im letzten Jahr erarbeitet, für jeden Musikfreund wird
etwas dabei sein.

Wir laden Sie herzlich zu einem stimmungsvollen swingenden und jazzigen Abend in den
Köllenhof, Marienforster Weg 14, Wachtberg Ließem ein
(der übrigens auch das Probelokal der Band ist).

Konzertkritik zum 12. Juli 2017

aus „Wir Godesberger“ vom 5. August 2017:

„Die neue Leitung lieferte am 12. Juli 2017 im Köllenhof einen tollen Einstand: Mit viel Elan dirigierte Gerhard Halene die Blue Moods Big Band.

Im Vorfeld gab es allerdings einige Herausforderungen:
Zunächst war gar nicht klar, wann, wo und ob es eine Aufführung geben würde. Das Programmheft war da ein wenig irritierend und es war noch nicht überall bekannt, dass Gerhard Halene die neue Leitung hatte.

Als er die Band im Januar 2017 übernahm, gab es zudem keinen Schlagzeuger und keinen Bassisten. „Diese sind aber wie ein Motor für die Band“, sagte Halene. Wie gut, dass man in Michael Maßler (Bass) und Horst Nabel-Meyer (Schlagzeug) die fehlenden Musiker gefunden hat. Aber auch weitere „Musiker, die sich für Big Band Musik begeistern können, sind herzlich bei den Blue Moods willkommen!“, wie der Vorsitzende der Band Peter Lex betont.
So konnte es nicht verwundern, dass nach nur einem halben Jahr Probe und sich Aneinander gewöhnen, das Konzert im Rahmen der Wachtberger Kulturwochen als offene Probe angekündigt wurde.
Schön war, dass durch den Abend geführt wurde, so dass der Zuhörer im Laufe des Abends alle Mitglieder – rund 15 – kennenlernte. Außerdem erfuhr man, einiges über die verschiedenen Stücke und deren Zeit: Halene erklärte z.B. „“Alianza“ von Erik Morales beinhaltet Latin- und Swingelemente. Es ist ein recht anspruchsvolles Stück“. Das Publikum solle sich nicht wundern, wenn es haken würde, so dass die Rhythmusgruppe nochmal beginnen müsste. Er betonte aber auch “ wir versuchen natürlich unser Bestes zu geben“, was die Band auch tat, denn das Stück lief unproblematisch durch und begeisterte.

Die Zuhörer lernten, dass sich die nun wieder vervollständigte Rhythmusgruppe aus folgenden Instrumenten zusammensetzt: Piano, Gitarre, E-Bass und E-Kontrabass und dem Schlagzeug. Dabei war die Interaktion zwischen dem Dirigenten und seinen Musikern schön zu beobachten: Er zeigte ihnen den erhobenen Daumen, wenn ein Stück besonders gut geklappt hatte. Bei einem Stück griff er sogar selbst zum Instrument und verzauberte das Publikum mit seiner Posaune.

Es gab einige Lieder, da legte Stefanie Schmelzer ihr Bariton-Saxophon zur Seite und ließ Ihre Stimme erklingen: Zum eingängigen „Everything“ von Michael Bublés erzählte sie, dass eine Liedzeile -„you make me sing“- aus dem Stück auch auf sie zutreffe: „Die Band bringt mich zum Singen.“ Das mache sie noch gar nicht so lange, sondern erst etwa seit gut einem Jahr.“

Der Abend wurde mit der „Jazz Police“ arrangiert von Viktor Lopez beschlossen. Gerhard Halene sagte dazu: Jazz Musiker sagen immer „wenn man falsch spiele, komme die Jazz Polizei“ und genau dies passierte auch. Metaphorisch rasten die amerikanischen Polizeiautos durch den Köllenhof und erstaunten das Publikum des fast vollen Hauses. Es bedankte sich mit so viel Applaus, dass die Big Band noch eine Zugabe spielte.

Man verließ den Köllenhof swingend und tanzend und kann auch nur sagen: „Daumen hoch für die Blue Moods Big Band.“

Offene Probe am 12. Juli 2017

im Rahmen der 11. Wachtberger Kulturwochen Köllenhof in Wachtberg Liessem

Entgegen der ursprünglichen Planung findet der Beitrag der Big Band Blue Moods im Rahmen der 11. Wachtberger Kulturwochen, am Mittwoch den 12. Juli 2017 um 19:30 Uhr im Köllenhof statt. Hier zeigt die Big Band in einer Offenen Probe wie engagiert und konzentriert unter der neuen Leitung, Gerhard Halene, geprobt wird. Mit einer Mischung aus erfahrenen und neuen Musikern erarbeitet sich die Band ein breites, abwechslungsreiches Repertoire toller Big Band Titel. – A Nightingale sang – Ain’t missbehavin – Jazz Police – My funny Valentine und weitere stimmungsvolle Titel zeigen, für jeden Musikfreund wird etwas dabei sein. Wir laden Sie herzlich zu einem stimmungsvollen, swingenden, jazzigem Abend in den Köllenhof, Marienforster Weg 14, Wachtberg Ließem, (der übrigens auch das Probelokal der Band ist) ein, und bitten um Ihr Verständnis für die Änderung.

Gerhard Halene und die Blue Moods Big Band freuen sich auf Ihren Besuch! Eintritt frei – bei schönem Wetter draußen und mit kühlen Getränken.

Weitere Informationen können Sie direkt bei der Big Band unter der eMail: info@blue-moods.de erhalten.

Die Blue Moods Big Band freut sich auf Ihren Besuch!

Herbstkonzert 2016

Mitten im bunten Blätterwald findet am 13. November 2016
„Autumn Leaves – das Herbstkonzert“ statt. Unter der Leitung von Christoph Müller wird die BlueMoods Big Band
am Sonntag, 13. November, um 18 Uhr
im Berkumer Schulzentrum auf die Bühne treten.
Lassen Sie sich mitreißen und vom Sound klassischer Bigbands wie Count Basie oder Duke Ellington musikalisch verwöhnen.

Eintrittskarten: 12 € / ermäßigt 8 €
VVK im Rathaus Wachtberg und an der Abendkasse.

Sonntag, 13. November 2016 – 18.00 Uhr
Schulzentrum, Stumpebergweg 5, 53343 Wachtberg-Berkum

Quelle: Gemeide Wachtberg